Sieber Cassina + Handke AG
Ringstrasse 203
CH-7000 Chur
T 081 257 02 60
F 081 257 02 61
info@sch-chur.ch

Albulatunnel II - Erfolgreicher Abschluss der Durchörterung des schwimmenden Gebirges


Beim Neubau Albulatunnel der Rhätischen Bahn (RhB) wurde mit dem Durchstich in die Kaverne ein weiterer Meilenstein erreicht (mehr ......). Am Dienstag, 17. Oktober 2017, wurde die heikelste Zone des Bergmassivs überwunden.

Die bei Tunnelmeter 1300 liegenden «Raibler Rauwacke» wurde mit aufwändigen Injektionen und einer Vereisung vorbereitet, um sie durchfahren zu können. Dazu wurde eine Kaverne errichtet, von welcher aus der schwimmende Gebirgsteil der Rauwacke während rund neun Monaten auf einer Länge von 60 Metern und mit einem Durchmesser von ca. 17 Meter auf -15 Grad eingefroren wurde. Im Schutz dieses Eispanzers konnte die 20 Meter lange Störzone überwunden werden. Danach wurden die Tunnelwände mit einem 1,20 Meter starken Ring aus Beton stabilisiert, der eine mehrlagige, wasserdruckhaltende Gewölbeabdichtung enthält. Anschliessend konnten die Gefriereinrichtungen abgebaut werden. Der angrenzende, stark wasserführende Gebirgsteil der Rauwacke wurde mittels Injektionen über eine Länge von 85 m vorabgedichtet.

Die Ingenieurgemeinschaft IG "glatsch" mit den Partnern SC+H Sieber Cassina + Handke AG und Lombardi SA waren für diese Arbeiten mit der Bauleitung beauftragt.

Bildstrecke aus der Bauzeit:

« Zurück | Seite drucken »